Schulordnung

Abholzeiten

Dem Stundenplan können die Eltern entnehmen, wann ihr Kind Schulschluss hat und abgeholt werden oder nach Hause gehen kann.

Kinder, die zum Mittagessen angemeldet sind, sollen bis 14.00 Uhr abgeholt werden oder nach Hause gehen. Das Mittagessen darf nur in Ausnahmefällen verlassen werden.

Kinder, die zur schulinternen Betreuung angemeldet sind, können in der Zeit von 14.45 bis 15.15 Uhr und von 16.30 bis 17.00 Uhr abgeholt werden oder nach Hause gehen. Es ist nicht gestattet, Kinder während der laufenden Betreuung abzuholen.

 

Ankunftszeiten

Die Schule beginnt um 8.00 Uhr. Damit der Unterricht gemeinsam begonnen werden kann, ist es von großer Bedeutung, dass alle Kinder pünktlich sind. Die Zeit von 7.45 Uhr bis 8.00 Uhr ist die Gleitzeit für die Ankunft der Kinder in der Schule.

 

Atteste

Da jedes eingeschulte Kind schulpflichtig ist, müssen die Eltern jede Fehlstunde und die beiden ersten Fehltage schriftlich entschuldigen. Nach dem zweiten Krankheitstag muss ein Attest des Arztes vorliegen.

 

Aufsicht/Frühaufsicht

Die Aufsicht während der Schul- bzw. Betreuungszeit liegt in der Verantwortung des Lehrer- bzw. des Betreuerteams. In den Pausen werden die Kinder in der Regel von zwei pädagogischen Fachkräften beaufsichtigt. Die Frühaufsicht von 7.45 bis 8.00 Uhr wird von einem Lehrer im Erdgeschoss übernommen.

 

Beurlaubungen

Beurlaubungen von einem Tag können beim Klassenlehrer erfragt werden; weitere Tage müssen von der Schulleitung gestattet werden. Eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Ferien wird unabhängig von privaten Beweggründen nicht gestattet. Solche Fehltage müssen durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden, ansonsten werden sie als unentschuldigte Fehltage im Zeugnis vermerkt.

 

Kommunikationswege

Für eine reibungslose Kommunikation ist es wichtig, das Gespräch zeitnah und mit der direkten Ansprechperson zu führen.

Bei Fragen

  • zum Unterricht gibt der Lehrer Auskunft.
  • zur Leitung der Schule gibt die Schulleiterin Auskunft.
  • zu Geschäften und Finanzen gibt die Geschäftsführung Auskunft.
  • zum Schulbetrieb gibt das Sekretariat Auskunft.

 

Krankheit

Ansteckende Krankheiten müssen der Schule gemeldet werden. Nach Genesung des Kindes muss ein ärztliches Gesundheitsattest vorgelegt werden

 

Parkplatz

Die Parkplätze auf der rechten Seite und am Eingangsbereich sind für die Eltern bestimmt, wobei zwei dieser Parkplätze ausschließlich für Kinderhauseltern reserviert sind. Die Parkplätze auf der linken Seite sind für die Mitarbeiter reserviert. Grundsätzlich hat die Einrichtung eine Pkw-Vorfahrt, die als Ein- und Aussteigemöglichkeit für die Schulkinder und Kinderhauskinder angelegt ist. Aufgrund des hohen Pkw-Aufkommens bitten wir Sie, die Schulkinder im Umkreis der Schule abzusetzen, damit diese zu Fuß zur Schule laufen können. Die Kinder sollten die beiden Fußwege zum Gebäude nutzen und nicht quer über den Parkplatz laufen. Zur Sicherheit der Kinder wird umsichtiges und vorsichtiges Fahren erwartet.

Parkplatzordnung

 

Schulkleidung

Gemäß Wunsch der Eltern tragen die Kinder Schulkleidung. Für die Kinder ist das Tragen der Schulkleidung verpflichtend. Kinder, die ohne Schulkleidung kommen, erhalten leihweise Ersatzschulkleidung bei der Verwaltung. Bitte geben Sie diese Kleidung nach spätestens drei Tagen frisch gewaschen dort wieder ab.

 

Zusammenleben

Um ein angenehmes und harmonisches Zusammenleben an der Montessori-Schule Kronberg zu ermöglichen, gibt es Regeln, auf die sich Kinder, Pädagogen und Eltern berufen können:

  • Wir gehen miteinander friedvoll, respektvoll und rücksichtsvoll um.
  • Wir erhalten unser Schulgebäude, unseren Schulhof und unseren Parkplatz.
  • Wir gehen mit eigenen und fremden Sachen sorgsam um.
  • Wir beachten die Regeln im Unterricht, in den Pausen, beim Mittagessen, in der Betreuung und bei Ausflügen.
  • Wir akzeptieren angemessene Konsequenzen, wenn wir gegen Regeln verstoßen.
Scroll Up