Montessori

„Hilf mir, es selbst zu tun.“ – Dr. Maria Montessori

Dr. Maria Montessori (*31. August 1870) war die erste Frau Italiens, die in Medizin promovierte. Während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf Kinderheilkunde und beschäftigte sich zunächst mit geistig behinderten Kindern. Während dieser Arbeit lernte sie die Werke der französischen Ärzte Itard und Seguin kennen. Maria Montessori begann, die Kinder nach deren Methode zu fördern, indem sie Wahrnehmung und Geschicklichkeit der Kinder schulte.

Nach einem Zweitstudium der Anthropologie, Psychologie und Erziehungsphilosophie bekam sie 1904 eine Stelle als Professorin an der Universität Rom.

Weltweites Engagement für Kinder

L1030769Im Jahre 1907 eröffnete sie das erste Kinderhaus (casa dei bambini) in einem Arbeiterviertel Roms. Während ihrer Arbeit mit diesen vormals unbeaufsichtigten Kindern entwickelte sie ihre Methodik weiter. Sie stützte sich dabei unter anderem auf ihre Erfahrungen mit behinderten Kindern. Im Laufe der Jahre entstanden weitere Kinderhäuser – weltweit. Dr. Maria Montessori bildete in vielen Ländern der Welt Pädagogen aus und veröffentlichte zahlreiche Schriften. Zusätzlich erarbeitete sie weiteres Material und Konzepte zum Schreiben und Lesen lernen, zur Mathematik und zur Auseinandersetzung mit der Umwelt sowie ihrer Entstehung.

Am 6. Mai 1952 starb Dr. Maria Montessori in Holland.

Intensive Beobachterin mit großer Praxiserfahrung

Maria Montessori beobachtete die Kinder sehr intensiv und erfuhr auf diese Weise viel über die Art, wie Kinder lernen und sich zu individuellen Persönlichkeiten entfalten. Diese Erfahrungen haben sie bei der Entwicklung ihrer Methode unterstützt. Dr. Maria Montessori gilt heute als eine der bedeutendsten Reformpädagoginnen. Die Montessori-Pädagogik ist mittlerweile weltweit verbreitet und besitzt unverminderte Aktualität und Gültigkeit. Das zeigt die Fülle von Kinderhäusern und Schulen auf der ganzen Welt.

Maria_Montessori

 

„Persönlichkeitsentwicklung kann man nicht im herkömmlichen Sinne lehren.  Sie entsteht durch Erfahrung, nicht durch Erklärung.“
– Dr. Maria Montessori –