„SDT“-Challenge: Rückblick Woche 2

„SDT“-Challenge: Rückblick Woche 2

Über große Resonanz konnten wir uns auch in der zweiten Woche bei unserer „Satz des Tages“ Challenge freuen, nämlich rund 115 Einsendungen aus Kinderhaus und Grundschule. Das waren zwar auf den Tag gesehen acht weniger als in der ersten Woche. Nur bei den Schulkindern „negativ“ zu Buche geschlagen hat hier klar der letzte Schultag vor den Osterferien, an dem – völlig verständlich – sie sich gedanklich bereits in die Ferien verabschiedet hatten.

Was war in dieser 2. Challenge-Woche zu erraten? In der sich übrigens eine kleine und in Sachen Kinder- und Jugendbuchliteratur absolut „sattelfeste“ Fangemeinde etablierte …: „Die Bremer Stadtmusikanten“ (Brüder Grimm), „Das kleine Gespenst“ (Ottfried Preußler), „Herr der Diebe“ (Cornelia Funke), „Pippi Langstrumpf“ (Astrid Lindgren) und „Die Häschenschule“ (Albert Sixtus / Fritz Koch-Gotha).

War in der ersten Woche eine Zeile aus Michael Endes „Unendliche Geschichte“ die härteste Nuss gewesen, war es in der zweiten eine aus Cornelia Funkes „Herr der Diebe“. Ganz im Sinne der „Challenge“ bewiesen indessen viele Eltern großen Sportsgeist, indem sie den angegebenen Satz nicht einfach „googelten“, sondern im Kreis ihrer Freunde und Verwandten nachfragten … 

Fazit: Eine gelungene Aktion, die etlichen Eltern mit ihren Kindern in der ersten, eher chaotischen Phase des „Shut down“ ein Konstante bot; die Kindern und Eltern Spaß machte – und insbesondere die Eltern gedanklich zumindest für den Moment auf andere Fährten lockte …

„Der Esel schrie, der Hund bellte, die Katze miaute, und der Hahn krähte.“
Aus: „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Gebrüder Grimm
„Auf Burg Eulenstein hauste seit uralten Zeiten ein kleines Gespenst.“
Aus: „Das kleinen Gespenst“ von Ottfried Preußler
„Unter einem bunten Baldachin aus Holz drehten sich ein Einhorn, ein Seepferd, ein Wassermann, eine Meerjungfrau und ein geflügelter Löwe.“
Aus: „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke
„Eines schönen Nachmittags hatte Pippi Thomas und Annika zu Kaffee und Pfefferkuchen eingeladen.“
Aus: „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgren
„Jedes Häschen nimmt gewandt / einen Pinsel in die Hand, / färbt die Eier, weiß und rund, / mit den schönsten Farben bunt.“
Aus: „Die Häschenschule“ von Albert Sixtus und Fritz Koch
Scroll Up