Kinderhauskinder reinigen Wald

Kinderhauskinder reinigen Wald

Die ganze Woche hatten sich unsere Kinderhauskinder darauf gefreut, bei der von der Stadt Kronberg anberaumten „Waldreinigung“ mitzumachen. Welch ein Glück, dass wir im Vorhinein entschieden hatten, unseren Beitrag bereits am Freitag, 13. März zu leisten, so dass wir von der kurzfristigen Absage der für den 14. März geplanten Aktion nicht betroffen waren.

So schwärmten rund 40 Mädchen und Jungen zwischen drei und sechs Jahren, aufgeteilt in zwei Gruppen mit ihren Erzieherinnen am Vormittag des 13. März 2020 aus. Ausgerüstet mit Gummihandschuhen, Müllzangen und Müllsäcken sammelten sie jedweden Müll entlang des Triftweges, des Mainblick, des Weges „Auf der Heide“ sowie auf dem Spielplatz und der Dirt Bike-Anlage ein. Ihre Ausbeute war mit 10 x 10l-Säcken pro Gruppe dabei ebenso erschreckend groß wie die der Schulkinder am 20. September 2019 (siehe). Der gesammelte Müll wurde in das eigens für uns bereit gestellte Stadtreinigungsauto entsorgt. Ein herzliches Dankeschön hierfür an die Stadt Kronberg!

Die Teilnahme der Kinderhauskinder an der Aktion „Waldreinigung“ war eingebettet in das pädagogische Schwerpunktthema „Nachhaltigkeit“, das wir seit Januar mit den Mädchen und Jungen auf vielfältige Weise im Rahmen der Freiarbeit und Morgenkreise erarbeiten. Dabei werden Aspekte wie Mülltrennung, Recycling und Ressourcenschonung auf altersgemäße Art und Weise thematisiert.

Foto: Anna Schneider

Scroll Up